Blog

Wo Wald wieder Wald sein darf.

Dein Beitrag für unsere Wälder.

Eichenhain am Waldesrand

In der östlichen Vulkaneifel liegt das fünfte Schutzgebiet der Wilde Wälder gGmbH. Dort bildet unser idyllischer Eichenhain fortan ein ökologisch wertvolles Bindeglied zwischen der benachbarten Weihnachtsbaumplantage und dem sich anschließenden Waldgebiet.

NRW wird wild

Dem Projekt Wilde Wälder bietet sich nun erstmals die Möglichkeit, ein Waldstück im einwohnerstärksten Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) zu übernehmen.

Lichtblick im Fichtendickicht

Nicht weit von der Eifeler Bier-Metropole Bitburg entfernt, befindet sich das erste Schutzgebiet der Wilde Wälder gGmbH. Zwischen dem talwärts verlaufenden Echtersbach und einer hiesigen Nadelholzplantage liegt das vom Vorbesitzer zuvor nahezu kahlgeschlagene Areal, auf welchem die Natur von nun an wieder das Zepter in die Hand nehmen darf.

Ein Refugium für Wildtiere

Unsere Waldflächen stellen ein Refugium für die Natur dar. Denn bei uns sollen sich Flora und Fauna ungestört regenerieren und fortentwickeln können. Doch während uns dies bei der Pflanzenwelt bereits sehr gut gelingt, unterliegt die Welt der Wildtiere in Deutschland ihren ganz eigenen Gesetzen.

Abonniere Unseren Newsletter